Orgelverein Havelberg

Schlagwort Archiv: orgelrestaurierung

Problem Gewölbe – Ihre Hilfe für die Orgelrestaurierung!

Juni 2019: Vorbereitungen für die Reparaturen am Gewölbe

Im Juni 2019 wurde die Stadtkirchenorgel ausgebaut. Bevor die eigentliche Restaurierung des Instrumentes beginnen kann, muss zunächst das Gewölbe über der Orgel restauriert werden. Dort hatte sich im Laufe der Zeit Putz von der Decke gelöst. Für die Gewölberestaurierung sind im Mai 2019 Kosten von insgesamt ca. 50.000€ veranschlagt worden. Bei dieser Summe übernimmt die Hansestadt Havelberg dankenswerter Weise 25.000€, der Kirchenkreis unterstützt uns mit 12.500€ und unsere Kirchengemeinde trägt ebenfalls 12.500€.

Nun hat sich leider bei den Arbeiten herausgestellt, dass Balken oberhalb des Gewölbes von Hausschwamm befallen sind, wodurch eine zusätzliche Schwammsanierung notwendig ist, welche natürlich auch mit erheblichen Zusatzkosten verbunden sein wird. Das ist ein herber Rückschlag, da potentielle Geldgeber bereits große Summen für das Instrument selbst (608.000€) und für die Gewölbesanierung (50.000€) über der Orgel gegeben haben. Und nun fehlt wieder ein Betrag in mittlerer fünfstelliger Größenordnung. Die Schwammsanierung ist alternativlos. Wir müssen es irgendwie schaffen, die notwendigen Mittel schnell aufzubringen, da sonst die Restaurierung nicht weitergehen kann. Wenn wir aus dem Zeitplan geraten, drohen bewilligte Fördermittel zu verfallen.

Wir werden Förderanträge stellen, von denen wir allerdings noch nicht wissen, wie diese beschieden werden. Ich bitte Sie im Namen des Orgelvereins und der Kirchengemeinde auch um Ihre finanzielle Unterstützung.

Spendenkonto bei der Kreissparkasse Stendal:

Kontoinhaber: Orgelrestaurierungsverein Havelberg

IBAN: DE69 8105 0555 0101 0187 11

IBAN: NOLADE21SDL

Verwendungszweck: Spende für die Scholtze-Orgel

Vielen Dank!

Matthias Bensch

Große Hilfe durch Fördermittelbescheide

2018-09-12-weihnachtsoratorium-übergabe-bescheid-sparkasse

Vor der Aufführung des Weihnachtsoratoriums in der Stadtkirche am 9. Dezember 2018 gab es von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Kreissparkasse Stendal die Zusage von Fördermitteln. Der Geschäftsführer der Stiftung, Friedrich-Wilhelm von Rauch, überreichte dem Vereinsvorsitzenden Domkantor Matthias Bensch den Bescheid.

Domkantor Matthias Bensch konnte im Gemeindebrief (Dezember 2018) bereits einen Überblick geben, wie erfreulich die Vorbereitungen für die angestrebte Restaurierung verlaufen sind:

Mit großer Dankbarkeit durften wir in den letzten Wochen große und vor allem verbindliche Bewilligungsbescheide für die geplante Orgelrestaurierung in Empfang nehmen: Die Lotto-Toto Stiftung Sachsen-Anhalt stellt 41.000€ für die Restaurierung der Orgel zur Verfügung. Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt uns mit 35.000€ und wir bekommen 303.800€ Bundesmittel. Die Hansestadt Havelberg unterstützt dieses Projekt mit 30.000€, der Kirchenkreis gibt 20.000€ dazu. Unser Orgelrestaurierungsverein und die Kirchengemeinde haben bisher mit Ihrer Hilfe 97.000€ sammeln können. Dafür möchte ich Ihnen an dieser Stelle ein großes Dankeschön aussprechen. Das ist eine sehr erstaunlich große Summe, zumal wir unseren Verein erst 2014 gegründet haben. Wir erwarten Gesamtkosten für die Restaurierung des Instrumentes und des Instrumentengehäuses in Höhe von 608.000€. Demzufolge besteht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch eine Finanzierungslücke in Höhe von 76.200€. Noch nicht in dieser Fehlsumme enthalten sind die Kosten für die dringend notwendige Restaurierung des Holzfußbodens um die Orgel und die Kosten für Putzarbeiten am Gewölbejoch über der Orgel, deren genaue Höhe wir gerade ermitteln. Wenn wir Glück haben, könnte ein Teil der Fehlsumme durch drei Stiftungen übernommen werden, die wir um eine Förderung gebeten haben. Die Entscheidungen dazu werden in den nächsten Wochen und Monaten fallen. Sie sehen an diesen Zahlen, dass wir kurz vor dem „Durchbruch“ stehen. Allerdings sind wir wirklich noch sehr dringend auf Ihre Hilfe angewiesen, um die benötigten Gelder vollständig akquirieren zu können und um damit auch eine vollständige Restaurierung gewährleisten zu können. Selbst wenn die drei angefragten Stiftungen die volle Höhe der beantragten Gelder tatsächlich bewilligen sollten, muss es uns gelingen, noch mindestens 35.000€ an Privatspenden in den nächsten zwei Jahren zu sammeln.

Ihre Unterstützung ist immer noch gefragt

Falls Sie nach einem Weihnachtsgeschenk für ihre Angehörigen suchen, möchte ich Ihnen eine Patenschaft für eine Prospektpfeife sehr empfehlen. Ihr Name oder der Name ihres Angehörigen wird auf der Rückseite „Ihrer“ Prospektpfeife eingetragen. Da Metallpfeifen eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer haben, wird man noch in hunderten von Jahren diesen Namen darauf lesen können. Zudem erhalten Sie neben Ihrer Spendenbescheinigung als urkundliches Zeugnis ihrer Patenschaft einen aufwendig gestalteten Patenbrief. Eine künstlerisch gestaltete Patentafel mit den Namen aller Paten wird nach Fertigstellung des Projektes ein fester Bestandteil der Inneneinrichtung der Stadtkirche St. Laurentius werden. Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail an: kantorat@havelberg-dom.de. Alternativ dazu können Sie mich auch einfach anrufen: 039387/552049. Nennen Sie mir Ihrem Wunschbetrag und ich suche Ihnen dann eine passende Pfeife heraus. Von den insgesamt 160 möglichen Pfeifenpatenschaften wurden bisher 109 vergeben. Unsere Stadtkirchenorgel wurde 1754 vom Neuruppiner Orgelbaumeister Gottlieb Scholtze mit 32 Registern gebaut. Sie ist in unserer Landeskirche (EKBO) der größte erhaltene Orgelneubau aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und verfügt bis heute über einen reichen Bestand an Originalsubstanz.

Lesen Sie auch den Beitrag der Havelberger Volksstimme vom 27.12.18
„Vorfreude auf Orgelrestaurierung“    … weiter